Nachdem wir uns bereits 2016 in Griechenland in der Flüchtlingshilfe engagiert hatten und nach dem Brand im Flüchtlingslager auf Samos im April 2020 für Zelte und Schlafsäcke sorgten, ist nun das Flüchtlingslager “Moria” auf Lesbos komplett abgebrannt.

Wie immer in diesen Situationen ist nicht nur eines unserer Büros in einer solchen Hilfsaktion involviert, sondern gleich mehrere der europäischen Büros.

Auch jetzt sind wir wieder dabei, Hilfe zu organisieren. Eines unserer Büros ist an einer nationalen Sammelaktion für Kleidung beteiligt, die zusammen mit Babyartikeln mit einem Trailer nach Griechenland geschickt wird. Weitere Hilfe ist in Planung.

Hier einige Bilder des Flüchtlingslagers auf Samos.
Sobald wir Bilder von Lesbos erhalten,
werden wir diese hier ebenfalls aufschalten.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, bei dieser Notaktion für die obdachlosen Flüchtlinge mitzuhelfen, spenden Sie bitte mit dem Verwendungszweck “Griechenland”. Schon jetzt ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung, damit die Menschen auf Lesbos schnell Hilfe erhalten!

Rückblick

Nachdem wir bereits 2016 in Griechenland das Projekt “Flüchtlingshilfe” lanciert hatten, erreichte uns nun wiederum ein Hilferuf unserer Partner.

Es betrifft diesmal das Flüchtlingslager auf Samos, in dem derzeit 7’000 Personen leben.

Vor ein paar Tagen ist ein Teil des Flüchtlingslagers niedergebrannt. 700 Personen haben all ihre Habseligkeiten verloren. So wurde Feed the Hungry angefragt, ob wir mit Zelten und Schlafsäcken helfen könnten.

Innerhalb weniger Stunden konnten durch Sponsoren 14 Paletten Hilfsmaterial in Form von 50 Zelten, 200 Schlafsäcken, Küchenausrüstung, Küchenzelten, Kleidung und Stiefel sowie 2 Paletten Seife organisiert werden, so dass wir praktisch einen vollen Container nach Griechenland auf den Weg bringen können.

Ein Spender hat zudem zugesagt, die Kosten der Lieferung für 14 Paletten zu übernehmen.

Herzlichen Dank für Ihre Spende, um weitere Hilfe leisten zu können!

Menü