Als unser Kollege von Feed the Hungry England erzählte, dass Hunderte von Familien in Burkina Faso alles verloren hatten und sie ihnen helfen wollen, wieder ein neues Zuhause zu bekommen, begaben wir uns auf „Spurensuche“. Dabei fanden wir heraus, dass bereits seit einigen Jahren Dschihadisten — wie auch in anderen afrikanischen Ländern — auf Motorrädern Dörfer überfallen. Sie stellen den Menschen ein Ultimatum: entweder konvertieren sie zum Islam oder sie werden getötet. Oft schiessen sie auch einfach ohne Vorwarnung und ohne eine Forderung zu stellen.

Frauen werden vergewaltigt, Kinder können nicht mehr in die Schule gehen und fast 3 Millionen Menschen — von insgesamt nur ca. 20 Millionen Einwohnern — sind mit fast nur den Kleidern am Leib geflüchtet, leben nun in Camps und benötigen humanitäre Hilfe.

Allein im vergangenen Jahr wurden von den Dschihadisten über 1‘000 Menschen getötet.

Deshalb war Feed the Hungry Schweiz auch sofort bereit zu helfen, als wir die Anfrage unserer Kollegen aus England bekamen, bei der Hilfsaktion für Burkina Faso mitzumachen.

Feed the Hungry England hat einen Container mit Hilfsmitteln gefüllt, um ihn an unseren Partner vor Ort zu transportieren. Er ist beladen mit Wasserfilter-Kits sowie Töpfen und Pfannen etc. Alles Dinge, um den Familien bei der Umsiedelung in ihr neues Zuhause den Start zu erleichtern.

Feed the Hungry Schweiz wird sich an den Kosten für die Hilfsgüter beteiligen. Wenn Sie es auf dem Herzen haben, den Menschen in Burkina Faso, die sich selber nicht helfen können, einen Neustart in ein normales Leben zu ermöglichen, freuen wir uns über Ihre Spende. Spenden Sie bitte mit dem Vermerk „Burkina Faso“, um sicherzustellen, dass Ihre Spende nur für diesen Zweck verwendet wird.

Ganz herzlichen Dank! Wir können nur mit Ihnen helfen!



Spenden Sie für Burkina Faso neu mit QR-Code oder über den normalen Spendenbutton via Paypal mit Ihrer Kreditkarte oder über Ihr eigenes Paypal-Konto. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Menü